Tarifvertrag evg db

Familienfreundlich zu sein bedeutet auch, den Mitarbeitern bei allen Fragen zu helfen, die sie über die Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger haben können. Die DB arbeitet mit dem Seniorenservice der Arbeiterwohlfahrt-Arbeiterwohlfahrt an, um Beratung bei der Bereitstellung der richtigen Betreuung anzubieten. Darüber hinaus hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der BSW und dem Pflegeinformationsdienst Deutscher Pflegering ein Pilotprojekt in Norddeutschland initiiert. Das Projekt umfasst ein Serviceportal zur Pflege, einen Index der Dienstleister und eine Hotline. Darüber hinaus skizziert der neue Tarifvertrag zur Bewältigung des demografischen Wandels ein Modell, das es pflegenden Angehörigen ermöglicht, eine Auszeit zu nehmen. Im Oktober 2018 hat die Deutsche Bahn (DB) Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) aufgenommen, von dem rund 160.000 Beschäftigte betroffen sein werden. Forderungen beider Gewerkschaften: Im August 2007 plante die GDL einen Streik, nachdem Gespräche mit der Deutschen Bahn, dem größten deutschen Bahnbetreiber, wegen einer Reihe von Forderungen der Gewerkschaft gescheitert waren. Eine wesentliche Meinungsverschiedenheit war der Wunsch der GDL, ihre Mitglieder in Tarifverhandlungen zu vertreten, unabhängig von anderen Gewerkschaften, die das Personal in dieser Berufsgruppe vertreten. Im Gegenzug erhält der Vorstand der Deutschen Bahn (DB) 2020 keine Boni. Dies dürfte demnach zu Einsparungen “im dreistelligen Millionenbereich” führen. Die Organisation ist verpflichtet, weitere Kosten zu senken und weitere 4 bis 5 Milliarden Euro einzusparen. Die Gewerkschaften wiederum stimmen den Kernpunkten eines Tarifvertrags zu, wenn im Gegenzug Arbeitsplätze gesichert werden. Die ersten beiden davon hielten auch Unternehmen davon ab, nicht an sektorale Vereinbarungen gebunden zu sein, von der Teilnahme an Tarifverträgen.

Angesichts dieser Ergebnisse sehen die Forscher staatliche Interventionen zur Stärkung der Tarifabdeckung ungünstig, da die Sozialpartner offenbar nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, um das Tarifverhandlungssystem von innen heraus zu stärken. Attraktivere Lohn- und Arbeitszeitklauseln könnten sich als guter Ausgangspunkt erweisen, da Unternehmen Tarifverträge immer noch für ihre Fähigkeit schätzen, reibungslose Produktionszyklen zu garantieren oder Transaktionskosten zu senken. Die Debatte darüber, wie die Verhandlungsabdeckung und die künftige Zusammenarbeit der Sozialpartner verbessert werden können, wird 2019 fortgesetzt, da beides für den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands von grundlegender Bedeutung ist.

About the Association

AUPEC is the premier conference in power engineering in Australia, New Zealand and South East Asia. This conference provides a forum for both university and industry researchers and experts in power engineering to discuss and share ideas, present results, reflect on past experiences and discuss future projects.

      Conference Managers

      Please contact the team at Conference Design with any questions regarding the conference.
      © 2020 Conference Design Pty Ltd